_UP
Diese Seite per E-Mail empfehlen Diese Seite drucken twitter facebook
⇐ Übersicht

Archivtext aus dem Jahr 2013
Design und Funktionen können veraltert sein und aussehen

Endlich alles unter einem Dach - und auf einem Handy

Deutschlands erfolgreicher Wasserballverein erhält neuen Internetauftritt

Bislang zerstreuten sich die einzelnen Bereiche des Vereins auf fünf, sechs vollkommen verschiedene Internetauftritte. Dies wollte der Vorstand ändern und betraute die Agentur Albrecht mit einem kompletten Relaunche.

Das die Frauenmannschaft den deutschen Wasserball nun schon über ein Jahrzehnt dominiert (siehe dazu auch Wikipedia ...), sah man dem Internetauftritt nicht an. Doch der Schwimmverein ist weit mehr: Wasserball, Schwimmsport, Triathletik, Freizeitsport, jeweils in unzählige Kader unterteilt, galt es mit vereinsinternen Themen so zu verbinden, dass eine schnelle und übersichtliche Navigation einen nahtlosen Wechsel zwischen den Themen möglich wurde. Zudem sollten verschiedenste Vereinsmittglieder dezentral die Themen mit Inhalten versehen, aufwändige Schulungen jedoch vermieden werden.

Mit dem CMS der Agentur Albrecht war all dies möglich.

„alvisio ist schneller und deutlich einfacher als Joomla oder Typo3“, war dann auch die einhellige Meinung der Redakteure, die allesamt ehrenamtlich neben Ihren eigentlichen Vereinsaufgaben eine Internetseite zu pflegen haben. So gibt es einige, die mit Begeisterung lange Texte verfassen, andere dagegen nur das nötigste für einzelne Kader als Information online stellen.

„Man kann nicht verlangen, dass alle Redakteure plötzlich perfekte Journalisten oder PR-Texter werden. Also muss man das Design auf diese Gegebenheit abstimmen“, erklärt Ulrich Albrecht.

 

Die Komplexität sieht man der Seite freilich auf dem ersten Blick nicht an. Alle Artikel können sowohl in Themenübersichten (z.B. Wasserball oder Triathlon) als auch in Kategorie-Übersichten (z.B. SwimTeamDSV oder Presseberichte) gefilter werden. Der Kalender mit hunderten Terminen, ein geschlossener Bereich für Mitglieder, ein Diskussionsforum und Bannerwerbung sind zudem zu finden. All das mit einem extrem schnellen Seitenaufbau.

Neues Selbstverständnis

Neben der Technik sollte aber euch ein völlig neues Selbstverständnis des Vereins entwickelt werden.

Albrecht entwickelte neben dem neuen Logo auch den Claim „... in der Natur“ und verband ihn mit Begriffe wie Gewinnen, Begeisterung, Wasserwelten und vielen mehr. So sollte Lust auf den Schwimmsport geweckt und neue Mitglieder gewonnen werden.

Blau-Weiß Bochum Internetauftritt

Fingeroptimiert und Mobil: Für das neue Surfverhalten der Besucher

Parallel zu der Desktop-Ansicht, die so entwickelt wurde, dass sie auch vorzüglich mit einem Tablet-Computer zu bedienen ist, wird auch eine mobile Ansicht für Smartphones angeboten. Diese zeigt mit eigener Navigation die gesamten Inhalte auch auf kleinen Displays gut leserlich an.

 

Mobile Ansicht von bw-bochum.de